M5 Consulting

Standortsicherung mit der ganzen Belegschaft

Fallstudie Pumpwerk

Ausgangslage

Der traditionsreiche Pumpenhersteller mit knapp 200 MitarbeiterInnen war nach langem Kampf in einen neuen Konzern überführt worden. Dennoch blieben Investitionen in den Standort aus und die Sorge von Betriebsrat und Belegschaft, als Standort nicht mehr lange zu bestehen, war groß. Klare Aussagen zum Verbleib des Standortes konnten der Geschäftsleitung jedoch nicht abgerungen werden. Statt weiterhin auf Kampf, entschieden sich Gewerkschaft und Betriebsrat auf Kooperation zu setzen. Mit beratender Begleitung durch M5 Consulting wurden Betriebsrat, Geschäftsführung und die ganze Belegschaft an einen Tisch geholt um die Zukunft ihres Standorts gemeinsam aktiv zu gestalten.

Ziele

Zusagen zu Beschäftigungssicherung, Investitionen in den Standort, notwendige Innovationen mit allen Mitarbeitern vorantreiben.

Vorgehensweise

Quantitativ und qualitativ wurde mit der ganzen Belegschaft das Innovationspotenzial des Betriebs abgefragt. Neben Fragebogen wurden ideengenerierende Verfahren zur Analyse der verschiedenen Mitarbeitergruppen verwandt.

Die Ergebnisse wurden erneut allen MitarbeiterInnen vorgestellt und gemeinsam die wichtigsten Handlungsfelder. Alle waren eingeladen, an der Entwicklung von konkreten Projekten aus diesen Handlungsfeldern teilzunehmen. MitarbeiterInnen, Betriebsrat und Geschäftsführung arbeiteten im Folgenden mit der Unterstützung von M5 Consulting in partizipativ besetzten Arbeitsgruppen an der Umsetzung der entwickelten Projekte. In Statusmeetings und Betriebsversammlungen wurden stets alle KollegInnen über den Fortschritt im Projekt informiert.

Ergebnisse

  • Betriebsvereinbarung zur Beschäftigungssicherung bis Ende 2019
  • Festschreibung der Ausbildung bis Ende 2019
  • Konzept zur Unternehmenskultur und besseren Kommunikation
  • Überarbeitung Verbesserungsvorschlagswesen
  • Neue Personalentwicklungsstruktur zur bedarfsorientierten Weiterbildung
  • Überprüfung der Lieferantenqualität
  • Überarbeitung Lackierprozess
  • neue Fehlerkultur inkl. Auswertungssystem und Datenbank eingeführt
  • neue Investitionsplanung: sicherere Gebäude, Maschinen und Arbeitsplätze
  • Prozess zu Prozessoptimierung und Liefertreue
  • Implementierung einer Zellenfertigung in der mechanischen Fertigung
  • Aufbau eines Zeitenwesens

„Die Betriebsvereinbarung zur Beschäftigungssicherung ist ein Erfolg, den wir einem neuen Ansatz der ganzheitlichen Beteiligung, mit Geschäftsleitung und allen Beschäftigten zu verdanken haben.“

Betriebsratsvorsitzender

„Mit dem Projekt hat M5 Consulting eine Kulturrevolution ausgelöst. In drei Monaten Beratung wurde mehr erreicht als in drei Jahren Kampf.“

Betreuender Gewerkschaftssekretär IG Metall